'; winimg.document.writeln(doc); winimg.document.close(); } //]]>

GSR-Inzersdorf


26. April 2008

GSR – LOK Traisen

Category: 2007/08,Hobbyliga – Autor: Erich – 16:44

Am 20.04. spielten wir das Nachtragsspiel gegen den stets unberechenbaren Gegner aus Traisen. (Finalspiel Hobbyliga 2006/2007) Da sie manchmal aus Spielermangel nicht antreten bzw. sich als Kanonenfutter präsentieren und ein andermal mit einer Mannschaft die um den Titel mitspielen könnte auftreten.

Wie meistens gegen die GSR waren die Traisner mit einer starken, motivierten Truppe angereist. Leider mussten wir einige Spieler durch Verletzungen bzw. einer Absage in letzter Sekunde vorgeben. Von Beginn spielten sie frisch drauflos und gingen auch verdient mit 2:0 in die Halbzeit. Nach der Pause versuchte wir nochmals das Ruder herumzureißen, doch im Konter fiel das entscheidende 3:0. Erst in der Schlussphase gelang uns wie konnte es an diesen Tag auch anders sein durch ein Eigentor der Ehrentreffen zum verdienten 3:1 Sieg für LOK Traisen.

13. April 2008

Spieltermine Hobbyliga – Frühjahr 2008

Category: 2007/08,Hobbyliga – Autor: Erich – 10:08

Nachtragspiel:
SO 20.04. 16:00 GSR Inzersdorf – LOK Traisen

SO 11.05. 16:30 GSR Inzersdorf – HC Tornados Neidling
SA 24.05. 17:00 FC Kasten – GSR Inzersdorf
SO 01.06. 17:00 HSC Stössing – GSR Inzersdorf
SO 15.06. 17:00 GSR Inzersdorf – FC Union St. Pölten
SA 28.06. 18:00 LOK Traisen – GSR Inzersdorf

Herbsttabelle – Torschützen – Spielergebnisse

14. Oktober 2007

GSR – HSC Stössing

Category: 2007/08,Hobbyliga – Autor: Erich – 17:06

Am 13. September um 16.00h kam es zum Aufeinandertreffen der beiden dominierenden Mannschaften aus dem Vorjahr. (Meister bzw. Vizemeister)
Wir erwarteten wie immer gegen Stössing ein schweres, enges, kampfbetontes Spiel. Von Beginn an drückten die Gäste gleich auf Tempo, doch unsere Devise war, aus einer gesicherten Abwehr unsere Chancen zu suchen. Diese Taktik ging auch bereits nach 5 Minuten voll auf. Nach einem Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung im Mittelfeld wurde der schnelle Manuel Doppler durch einen schönen weiten Pass in Szene gesetzt. Die auf Abseits spielenden Stössinger reagierten zu spät und Manuel konnte ungehindert einen der zwei mitgelaufenen Mitspieler aufspielen. Michael Sappert braucht den Ball zur 1:0 Führung nur mehr über die Linie zu drücken.
Nach ca. 20 Minuten stießen Prankl E. und der Stössinger Liebhaber H. bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammen. Beide erlitten eine Platzwunde und mussten mit der Rettung ins Krankenhaus St. Pölten gebracht werden. Da wir keinen Ersatz hatten mussten wir 15 Minuten mit 10 Mann weiterspielen bis wir Jürgen Haslinger von der Feldarbeit geholt hatten. Doch am Spielfeld konnte man von der Unterzahl kaum etwas bemerken. Im Gegenteil nach einer scharfen Flanke von Markus Tanzer auf Erwin Landstätter lenkte der hinspritzende Verteidiger den Ball ins eigene Tor. Somit gingen wir mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste mehr Spielanteile konnte diese aber nicht in Tore umwandeln. Ganz anders an diesem Tag unsere Mannschaft. Nach einem über rechts vorgetragenen Angriff und einem guten Schluss aufs lange Eck den der Tormann verfehlt, lenkt der Verteidiger beim Rettungsversuch den Ball zum 3:0 ins Gehäuse. Wenig später nach einem Foul an der Strafraumgrenze verwertet Markus Tanzer den darauffolgenden Strafstoß souverän. (entgegen dem letzten Spiel gegen Neidling – 2 verschossene Elfer)
Das soll aber nicht heißen, dass die Gäste keine Torchancen hatten. Es gab einige davon, die aber alle zu wenig platziert bzw. erheblich am Tor vorbei gingen oder an der gut positionierten Abwehr hängen blieben. So kamen wir noch zu der ein oder anderen sehr guten Konterchance wobei einmal einer unserer Stürmer allein auf den Tormann lief. Den Schlusspunkt zum 5:0 Endstand fixierte aus so einen Konter Manuel Doppler mit seinem zweiten Tor.

Fazit: Nach diesem tollen Ergebnis gegen HSC Stössing muss man den 2 verloren Punkte von Neidling noch mehr nachtrauern, da jetzt der Abstand auf FC Kasten (4 Spiele, 4 Siege) bereits beträchtlich ist.

Torschützen: 1:0 Doppler M., 2:0 u. 3:0 Eigentor (derselbe Spieler), 4:0 Tanzer M. (Elfmeter), 5.0 Doppler M.

[mygal=2007-09-13_gsr-stoessing]

7. Newsletter zur Hobbyliga

7. Oktober 2007

HC Tornado Neidling – GSR

Category: 2007/08,Hobbyliga – Autor: Erich – 13:42

Am Samstag, 6. Oktober mussten wir zum HC Tornado Neidling, die wir im Vorjahr zweimal deutlich bezwingen konnten und so unser Torverhältnis aufbessern konnten. Wir waren aber bereits gewahrt von den guten Ergebnissen der Neidlinger gegen FC Kasten (0:1) und LOK Traisen (4:3).
Die gut verstärkte Heimmannschaft ging auch mit der ersten Chance in Führung. Danach übernahmen wir das Kommando und kurz darauf nach einem Foul an Landstätter verschoss Markus Tanzer einen Elfmeter. Aber trotzdem hätten wir noch vor der Pause den Ausgleich verdient.
Nach Seitenwechsel das selbe Bild, wir drückten die Hausherrn auf deren kleinen Platz in die eigene Hälfte und kamen zu zahlreichen Schusschance. Doch leider trafen wir nur selten das Tor. Nach einem tollen Pass von Tanzer in den Lauf von Manuel Doppler erzielt der den 1:1 Ausgleich. Auch den zweiten Elfmeter nach einem Handspiel im Strafraum setzte Roman Jelinek nur ans Lattenkreuz. Zur vor Schluss scheiterte auch noch Heinz Weissinger aus kurzer Distanz am guten Torhüter der Neidlinger. Das Resümee nach dem Spiel, mit den zwei vergebenen Elfern leider zwei verlorene Punkte.

Torschütze: 1:1 Doppler M.

6. Newsletter zur Hobbyliga
5. Newsletter zur Hobbyliga

22. September 2007

GSR – FC Kasten

Category: 2007/08,Hobbyliga – Autor: Erich – 10:59

Unser erstes Heimspiel in der Herbstsaison bestritten wir am Freitag den 21. September gegen den mit Titelambitionen gestarteten FC Kasten.
Wir starteten optimal in die Partie und gingen schon nach wenigen Minuten durch eine tolle Einzelaktion von Manuel Doppler 1:0 in Führung. Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel und durch einen durchaus haltbaren Freistoß zum Ausgleich. Leider ging Kasten nach einem unnötigen Handspiel noch vor der Pause durch einen Strafstoß mit 1:2 in Führung. Nach Wiederbeginn fanden bei Mannschaften einige Chance vor, ehe die Gäste durch einen schön vorgetragenen Konter auf 1:3 erhöhten.
Danach drängten wir die Gäste in die eigene Hälfte doch diese blieben im Konter immer gefährlich. Nach etlichen vergebenen Chancen kamen wir 10 Minuten vor Schluss durch Markus Tanzer noch zum verdienten Anschlusstreffer, dass sollte es dann auch gewesen sein. So konnte Kasten nach einer starken kampfbetonten Partie erstmals 3 Punkte in Inzersdorf holen.

Torschützen: 1:0 Doppler M., 2:3 Tanzer M.

[mygal=2007-09-21_gsr_kasten]

4. Newsletter zur Hobbyliga
3. Newsletter zur Hobbyliga